{Rezension} Pikantes Paprika-Relish

Ich bin ja eher so der "Frei Schnauze"-Typ - beim Kochen und auch beim Gärtnern. Ich folge niemals zu hundert Prozent einem Rezept, deshalb klappt es mit dem backen auch nicht so gut. Beim Gärtnern vertraue ich meistens meiner Intuition, blättere aber hin und wieder in Zeitschriften und suche auch mal nach guten Nachbarn für die ein oder andere Pflanze. Ideale Voraussetzungen um eine Rezension zu schreiben, sollte man meinen. 

Nadja Buchczik & Anton Enns:  Gärtnermahl. Säen, ernten, kochen.  Edition Michael Fischer. Igling 2016.

Das Buch fällt wohl als erstes durch seine fast quadratische Form auf und das Titelfoto bringt das Thema auf den Punkt: ein Kochlöffel, ein Schneebesen und eine Harke flankieren einen hübsch angerichteten Teller. Wir haben es hier mit einem Buch zu tun, das sowohl Gartenratgeber als auch Kochbuch ist. 

Gut 1/3 des Buches besteht aus einem allgemeinen Einstieg ins Gärtnern auf dem Balkon oder der Terrasse. Einführendes in Bodenbeschaffenheit, Werkzeuge, Standortwahl ebenso wie Anleitungen zur Aussaat und Vermehrung, richtigem Gießen, Düngen und der Überwinterung. Dem schließt sich der Rezeptteil an: die Pflanzen werden im Kurzporträt vorgestellt, bevor die Rezepte folgen. Es werden Kräuter, Gemüse, Blüten (das finde ich besonders gut) und Obst vorgestellt. Von süß bis salzig, Vorspeise, Dessert, Eis oder Grundrezepte wie beispielsweise Brühe - jeder kommt auf seine Kosten. 

Für mich sind es die einfachen Rezepte, die das Buch spannend machen. Das Radieschen-Tatar ist simpel und große Klasse, genauso wie das unten vorgestellte Rezept für das Paprika-Relish. Das Gurken-Milcheis-Rezept hat mich persönlich nicht überzeugt, die dazu gehörigen karamellisierten Pumpernikelbrösel hingegen waren fabelhaft und werden bei uns noch oft zum Einsatz kommen. Auf der Nachkochliste stehen u.a. noch ein würziger Physalis-Senf, ein Lavendelparfait und Tomaten-Balsamico-Eis. 

Das Buch Gärtnermahl bietet einen guten Überblick für den Einstieg ins Gärtnern im Topfgarten. Ich finde die Idee sehr schön, Gartenratgeber und Kochbuch zusammen zu bringen. So hat man für den Anfang eine gute Grundlage, um "säen, ernten und kochen" unter einen Hut zu bringen.

Mich persönlich bringt das Buch gärtnerisch nicht voran, für Einsteiger ist es jedoch eine gute Sache. Die gute Einteilung und vor allem die Vorstellung von essbaren Blüten und einige simple, aber echt leckere Rezepte bringen Gärtnermahl 3,5 von 5 Sternen.

Nicole von Querbeet-Natürlich Kochen hat das Buch ebenfalls rezensiert. Bei ihr findet ihr das Rezept für Rhabarber Chutney mit gratiniertem Ziegenkäse. Schaut mal vorbei.

Paprika Relish Rezept

Zutaten

Für 4 Portionen:

700g Paprika

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1/2 Chilischote

2 EL Olivenöl

100g brauner Zucker

150g Apfelessig

2 Lorbeerblätter

1 Sternanis (haben wir weggelassen)

Salz und Pfeffer

 

(Rezept siehe Seite 113)

Zubereitung

Die Paprikaschoten entkernen, in feine Würfel schneiden und beiseite stellen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe pellen und fein hacken. Die Chilischote in feine Scheiben schneiden. Zusammen in dem Olivenöl glasig andünsten. 

Den braunen Zucker dazugeben und leicht karamellisieren lassen, dann die Paprikawürfel zugeben und mit dem Apfelessig ablöschen. Die Lorbeerblätter sowie den Sternanis unterrühren und 15 Minuten einkochen lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Relish kann zugedeckt bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wollt ihr noch mehr?

Biene auf Sommerflieder

Insektenfreundlich Gärtnern

Summ, summ, summ, Bienchen summ herum....

Anzucht2016_Mais

Pflanzen selbst ziehen

Ich ziehe einen Großteil unserer Balkonpflanzen selbst. Das ist kostengünstig und einfach. Man...

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare