Rote Grütze ist Kindheitserinnerung pur! Frau Ha's Mama kocht im Hochsommer gern rote Grütze aus all den Beeren und Früchten, die vollreif an Büschen und Bäumen hängen. Im Winter gibt es Orangenstücke mit Vanillesoße, auch so eine Erinnerung - das Rezept folgt vielleicht in der kühlen Jahreszeit. Es ist spannend, wie einzelne Gerichte Menschen verbinden und Erinnerungen und Stimmungen aufleben lassen. Frau Ha verbindet verschiedene Menschen in ihrem Leben mit Gerichten. Ein Gericht, dass die jeweilige Person gern isst, besonders gut kocht oder eines, dass Frau Ha zusammen mit dieser Person besonders gern isst.

Essen als Verbindung, ein schöner Gedanke. Welche Gerichte verbindet ihr mit eurer Kindheit? Und habt auch ihr zu euren Lieben das passende Gericht?

Zur roten Grütze gab es im Hause Ha immer Vanillesoße. Hervorragend passt auch Sahne oder Joghurt. Besonders gut würde sich die rote Grütze sicherlich auch als Topping auf der Milchreis-Torte machen, man müsste eventuell aber noch einen extra Esslöffel Stärke hinzufügen. 

 

red fruit jelly recipe

Zutaten

Für 6-8 Personen:

2kg gemischte Früchte nach Wahl (Kirschen, Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren,etc.)

1 Schuss Rum

150g Zucker

2 EL Kartoffelmehl (oder andere Speisestärke)

Zubereitung

Die Früchte mit dem Zucker und Rum in einen Topf geben und köcheln lassen, bis die Früchte die gewünschte Konsistenz haben. Die Speisestärke in eine Schüssel sieben, mit etwas Flüssigkeit der Grütze verrühren und zur Grütze geben. Die Grütze nochmal gut aufkochen, danach in eine große Schüssel oder schon portionsweise in kleine Schalen gießen und auskühlen lassen.

red fruit jelly
Rote Gruetze Rezept
hausgemachte rote Gruetze
rote gruetze

Wollt ihr noch mehr?

Zimtschnecken Rezept

Zimtschnecken

Die Spirale - Zeichen der Unendlichkeit....

MaerzZoomKohl

{UrbanJungleBloggers} Der YOKGarten im März

Botanical Zoom ist das Thema im März bei den Urbanjunglebloggers und wir sind mit dabei. ...

Zitronenschalen verwerten

Zitronenschale verwerten

Projekt 2017: mehr Resteverwertung, weniger Biomüll!...

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare