Bright Lights heißen die hübschen, bunten Mangoldstiele, die Frau Ha schon der Farbe wegen alljährlich vorzieht. Der Mangold möchte nicht betüddelt werden. Frau Ha zeigt ihm deshalb die kalte Schulter - versorgt ihn nur regelmäßig mit Wasser. Das klappt recht gut. Selbst in kleinen Töpfen und Balkonkästen sprießt der Mangold fröhlich vor sich hin. 

Geerntet wird der Mangold immer von außen nach innen, damit sich neue Blätter ausbilden können. Die jungen Mangoldblätter kommen in den Salat, ein paar Blätter lässt Frau Ha aus dekorativen Zwecken immer stehen. Den großen Rest verarbeiten Frau Ha und Herr El angebraten als Gemüse zu Linsen. 

Sie sind immer noch auf der Suche nach "dem" Mangold-Rezept und freuen sich auf eure Anregungen: Wie verarbeitet ihr euren Mangold?

lentils+chard

Zutaten

Für 2 Personen:

1 Tasse rote Linsen

200g Mangold

1 Schuss Weisswein

2 EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

2 EL Joghurt

Zitronenzesten

Zubereitung

Die Linsen gar kochen. Die Mangoldstiele und Blätter klein schneiden. Die Stiele in etwas Öl (Traubenkernöl) anbraten, die Mangoldblätter dazugeben und mit Weisswein ablöschen. Kurz andünsten und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. 

Die Linsen abgießen und auf Teller verteilen. Mangold darüber geben und mit Joghurt und Zitronenzesten garnieren.

chard
linsen mit mangold

Wollt ihr noch mehr?

Karottencouscous

Karottencouscous

Jetzt ist Saftmöhren-Zeit bei unserem Biokisten-Lieferant....

no bake cheesecake

No bake Cheesecake mit Erbsen und Minze

Erbse, Minze, Zitrone: so schmeckt der Sommer....

Kartoffelroesti

Kartoffelrösti

Völlig unterschätzt: gebratene Kartoffeln....

Kommentare

  • Michaela

    23.06.2018

    Hallo, ich bin zwar ein wenig spät dran mit dem Mangold-Rezept, aber den Mangold wird es ja dieses Jahr wieder geben. Ich hab' auch lang nach einer Verwendung für die Unmengen Mangold gesucht und dann ist mir bei Chefkoch das Mangold-Karotten-Rezept untergekommen. Hier meine eigene abgewandelte Version für drei Portionen:
    250g Mangold,
    400 Karotten,
    1/2 Zwiebel,
    2 EL Butter,
    1 Knoblauchzehe,
    1 Prise Zucker,
    Salz, Pfeffer,
    evtl. etwas Gemüsebrühenpulver,
    1-3 EL Sahne/Schmand/Saure Sahne (je nachdem was da ist).
    Mangold gut waschen. Die Mangoldstile in 1/3 cm breite Querstreifen schneiden, die Mangoldblätter in 1cm breite Streifen schneiden. Zwiebel fein würfeln. Karotten in 1/2 breite Stifte schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Zuerste Schalotten kurz anschwitzen, dann Mangoldstile und Karotten mit anschwitzen und ca. 5 Min. dünsten. Knoblauch mit dem Messer nur quetschen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Brühepulver und Mangoldblätter zugeben. Mit etwas Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 5 Min. bei niedriger bis mittlerer Hitze dünsten. Abschmecken und die Sahne unterühren. Servieren.

    Für die asiatische Variante mache ich es mit Kokosöl und Kokosmilch anstatt Butter und Sahne.

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare