Veganer Sellerieaufstrich

Leute ihr müsst ein paar Knollen Sellerie in den Ofen schmeißen. Immer wieder mit Olivenöl und Salz einreiben und drei Stunden garen lassen. Das hat Yotam Ottolenghi gemacht und wir jetzt auch. Eine Offenbarung! Den Sellerie könnt ihr dann in Scheiben schneiden und pur essen, oder ihr schmeißt ein paar Stücke in eine Gemüsesuppe oder ihr macht euch diesen Aufstrich. Schmeckt besonders gut auf frischem Roggenbrot! Wir backen gerade wieder sehr regelmäßig und da sind wir immer auf der Suche nach guten Aufstrichen. Habt ihr Lieblingsrezepte? Her damit!

Knollensellerie lässt sich sehr gut lagern, deshalb ist er jetzt noch als Wintergemüse verfügbar. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder versucht selbst Knollensellerie anzubauen. Über ein paar Miniknollen sind wir bis jetzt nicht herausgekommen. Wir bleiben aber dran, vielleicht klappt es noch. 

Unser Sellerieaufstrich ist der Beitrag zum Foodblogger-Saisonkalender, der auch in diesem Jahr fortgeführt wird. Für jede Jahreszeit sammeln wieder viele Foodblogger*innen Rezepte mit saisonalen Zutaten, um euch zu inspirieren. Wir starten mit der Winter-Edition. 

Veganer Sellerieaufstrich

Und hier kommt ihr zu allen Wintergemüse-Rezepten: 

Möhreneck Wirsingpäckchen mit Linsen-Kartoffel-Füllung und Ingwermöhren

Ina Is(s)t Vegetarische Reispfanne mit Schwarzwurzel

Pottgewächs Gerösteter Rotkohl auf Pastinakenpüree

Dinner um Acht Risoni mit Schwarzwurzeln und Meyer Lemon

evchenkocht Chicoree-Salat mit Mozzarella, grünem Apfel und Röstzwiebeln

Delicious Stories Pasta mit Grünkohl, getrockneten Tomaten, Hähnchenbrust und cremiger Parmesan Sauce

Kochen mit Diana Ukrainischer Borschtsch

Jankes*Soulfood Überbackene Crepe Rolls mit Grünkohl und Ei

Feed me up before you go-go Rotkohl-Kartoffel-Suppe mit Birne und Pistazie

Münchner Küche Pasta mit Wirsing und Schinken

Haut gout Galette mit Pastinake, Austernseitlingen und Rehschinken

Kuechenlatein Steckrübengnocchi mit knusprigem Salbei

Lebkuchennest Miso-Wurzelgemüse auf Steckrübenpüree

thecookingknitter Pizzaschnecken mit Wirsing und Bacon  

Brotwein Chinakohl gebraten & asiatisch gewürzt - Chinakohl Pfanne

Volkermampft Schwarzwurzeltarte mit Tahin, Haselnüssen und Granatapfelkernen

Teekesselchen Genussblog Maronensuppe (vegan)

Küchenliebelei Lauchcremesuppe

SavoryLens Pappardelle mit Rosenkohl, Pilzen und Burrata

 

Sellerieaufstrich vegan

Zutaten

1 kleine Sellerieknolle

3-4 EL Olivenöl

2 EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

3 Hände voll gehackte Walnüsse

2 Hände voll gehackte Petersilie

Zubereitung

Den Sellerie mit einer Gabel oder einem Messer rundherum einstechen, kräftig mit Salz und Olivenöl einreiben und am besten mit weiteren Knollen (damit es sich so richtig lohnt, den Ofen anzumachen) für drei Stunden bei 170°C Umluft im Ofen garen und dabei immer wieder mit Olivenöl und Salz einpinseln. Der Aufwand lohnt sich. Ansonsten den Sellerie in mundgerechte Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.

Für den Aufstrich die Selleriestücke zusammen mit Öl und Zitronensaft im Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Aufstrich in eine Schüssel geben und mit Petersilie und Walnüssen garnieren.

Wollt ihr noch mehr?

Polenta mit gebratenem Hokkaido

Polenta mit gebratenem Hokkaido und Kürbiskernpesto

Saisonal schmeckt's besser...

Apfeldressing

Apfeldressing

Ich weiß, du willst es. Nimm einen Salat. Eine bittere Sorte - Frisée, Endivie oder Chicorée. ...

Kommentare

  • Ingrid

    09.02.2021

    Hallo,
    dass sind ja hier im Blog wunderbare Rezepte, warum ich die aus den Augen verloren habe weis ich nicht, aber jetzt wird regelmäßig geschaut. Eine gute Woche und GLG Ingrid

  • Katti

    08.02.2021

    Sieht das toll aus und noch dazu so wenig Zutaten. Einfach perfekt, wenn es mal schnell gehen muss.

    Fühl dich gedrückt
    Katti

  • Volker

    01.02.2021

    Schöne Idee. Ich bin immer auf der Suche nach leckeren vegetarischen Aufstrichen. Der könnte mir auch gefallen.

    Schönen Gruß
    Volker

  • Eva von evchenkocht

    31.01.2021

    Hallo ihr Zwei,
    wow, da habt ihr euch was Tolles einfallen lassen! Und das mit dem Sellerie im Ganzen werde ich auf jeden Fall testen! Mit Spitzkohl habe ich das gemacht und es war extrem lecker. Allerdings reicht da auch eine Stunde und er braucht keine Zwischendurchbetreuung. Wobei mich das nicht abhält! Wer lecker essen will, den schreckt ein bisschen Selleriepinseln nicht ab ;-).
    Liebe Grüße,
    Eva

  • Brotwein

    29.01.2021

    Nun habe ich schon mehrfach von ofengebackenem Sellerie gelesen und muss ihn wohl endlich einmal selber ausprobieren. Nachdem ich Sellerie sehr gerne mag, stelle ich mir den Aufstrich sehr lecker vor!

  • Isabella

    28.01.2021

    Als Aufstrich haben wir die vielseitige Knolle tatsächlich noch nie probiert - wird sich aber bald ändern ;-) Danke für die tolle Anregung!

    Liebe Grüße aus dem Lebkuchennest

  • Ina

    28.01.2021

    Bisher ist Sellerie bei mir nur in die Suppe gewandert aber als Aufstrich klingt es wirklich fein - werde ich ausprobieren!
    Lieben Gruß,
    Ina

  • Ulrike

    28.01.2021

    Stimmt, so Sellerie aus dem Ofen nach Herrn Ottolenghi ist einfach und köstlich!

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare