Aufstrich aus gebratenem Rotkraut

Wir sind ganz große Verfechter von angebratenem Kraut. Egal ob Rotkraut, Wirsing, Rosenkohl oder auch Chinakohl. Die Röstaromen geben dem Kohl nochmal einen ganz besonderen Geschmack.

Für den Aufstrich viel die Wahl auf Rotkraut, denn die Farbe ist der Knaller. Den Aufstrich kann man nicht nur auf Brot streichen, er schmeckt hervorragend zu Ofengemüse oder auch als Pastasoße. Bei uns gab es frisches, noch warmes Naanbrot aus der Pfanne dazu.

veganer Aufstrich mit gebratenem Rotkraut

Aufstrich aus Rotkraut und weissen Bohnen

Zutaten

500g Rotkraut

250g weiße Bohnen

4 EL Rapsöl

1 Knoblauchzehe

Salz

Zubereitung

Als erstes die Bohnen kochen, falls ihr keine Bohnen aus dem Glas oder der Dose verwendet.

Das Rotkraut in dünnere Streifen schneiden. Das muss nicht besonders penibel gemacht werden und man darf ruhig auch den Strunk mit verwenden.

Das Rotkraut in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten gut anbraten (es darf ruhig schön braun und knusprig werden) und mit Salz abschmecken. Das Rotkraut zusammen mit den Bohnen, einer Knoblauchzehe und 4 EL Rapsöl in den Mixer geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Bei Bedarf noch nachsalzen.

Wollt ihr noch mehr?

DinkelvollkornPizza

Dinkelvollkorn-Pizzateig

Wie ernähre ich mich eigentlich?...

Heidesand salty

Salziger Heidesand

Heidesand gehört zu den absoluten Lieblingen in der YOK-Weihnachtsbäckerei. ...

DSC 0798

Fladenbrot

Pita, Pide oder Nan - Fladenbrote lassen sich in den unterschiedlichsten Ecken der Welt finden....

Kommentare

  • maria

    24.03.2019

    hallo,ihr kreativen

    könntet ihr mir vielleicht so ungefähr sagen, wie lange ihr das rotkraut gebraten habt ?
    freue mich über antwort von euch

    • Ye Olde Kitchen

      24.03.2019

      Liebe Maria,
      das geht recht fix. Ich würde sagen etwa 5-10 Minuten je nach Herd. Das Kraut sollte schön gebräunt sein. Da es ja eh in den Mixer kommt, darf es ruhig noch sehr bissfest sein.
      Liebe Grüße
      Eva

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare