Ye Olde Kitchen

Pasta in Haselnusssoße mit gebratenem Rotkraut

Vegan? Was kann man denn da überhaupt noch essen? Nur Gemüse oder diese seltsamen Ersatzprodukte? Das kann doch nicht gesund sein. Der Mensch braucht Fleisch. Und Milch, Eier, Käse. 

So reagiert meine Umgebung, wenn ich erzähle, dass ich gern vegan esse. Nein ich bin keine Veganerin, aber ich möchte mich gern hauptsächlich tierfrei ernähren. Ich finde das sinnvoll im Hinblick auf Klimawandel, Massentierhaltung und außerdem schmeckt es mir. Es gibt nämlich verdammt viel, was man kochen kann, ohne tierische Produkte zu verwenden. 

Probiert doch mal diese Pasta aus und sagt mir dann, ob ihr dabei Käse oder Fleisch vermisst.

 

Haselnusspasta mit gebratenem Rotkraut

Zutaten

Für 4 Personen:

500g Nudeln

500g Rotkraut

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

Rapsöl

4-5 EL Haselnussmus

2-3 Hände voll gehackte Haselnüsse

Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Das Kochwasser nicht wegschütten!

Währenddessen das Rotkraut in feine Streifen schneiden, in Öl anbraten, salzen und beiseite stellen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und in Öl anbraten. Etwa 6 Schöpfkellen Nudelwasser angießen und das Haselnussmus dazugeben. Alles mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Nudeln darunter mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln in eine große Schüssel geben, das Rotkraut darauf verteilen und alles mit den gehackten Haselnüssen bestreuen.

Wollt ihr noch mehr?

pasta with kale

Grünkohl-Pasta

Je nachdem wie ernst man es mit der Fastenzeit nimmt, ist das eigentlich gar kein Gericht für...

Tortellini Kurs bei Cat

Tortellini mit Bärlauchquarkfüllung

Tortellini formen beim Food.Blog.Meet Spezial im Schloss Saareck...

spaetzle schaben

Spätzle

Frau Ha und Herr El sind Schwaben. Sie sind sparsam, fleißig, machen Kehrwoche und essen gern...

Kommentare

  • Julia

    18.11.2018

    Die Pasta sieht einfach köstlich aus und lässt bestimmt überhaupt gar nichts vermissen :)

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare