Radikaler Rückschnitt

"Trau' dich doch endlich mal!" - das bekomme ich in regelmäßigen Abständen von meinen Mitmenschen zu hören. Man soll strotzen vor Selbstbewusstsein, immer offen für Neues sein, Ausprobieren, flexibel sein, sich mit möglichst vielen Menschen vernetzen, immer kommunikativ sein. Ha! Die sollen erst einmal versuchen einen Sommerflieder zurück zu schneiden. Und zwar nicht nur ein wenig die Äste kürzen. Nein, radikaler Rückschnitt! Trau' dich doch endlich mal!

Ich schneide den Sommerflieder jedes Jahr Ende Februar/Anfang März radikal zurück und er dankt es mir mit kräftigem Blütenflor. Schneidet bitte nur an frostfreien Tagen eure Sträucher zurück! Stehen sich Äste gegenseitig im Weg, solltet ihr einen Ast radikal abschneiden. Die jungen Äste werden über dem zweiten oder dritten Augenpaar eingekürzt. 

Ich schneide immer intuitiv und je nach Gemütslage fällt der Rückschnitt aus. Dieses Jahr wohl nicht so ganz radikal. Während ich die Fotos betrachte, stelle ich fest, dass ich wirklich zaghaft war dieses Jahr. Ich nehme mir immer vor, einmal einen professionellen Obst- und Zierholzschnittkurs zu besuchen. Da es jedes Jahr aber doch irgendwie klappt mit dem Zurückschneiden, behalte ich meine spontane Schnitttechnik erstmal bei.

Wie läuft das bei euch? Schneidet ihr auch intuitiv oder nach Plan?

RueckschnittMaerz16
SommerfliederMaerz16
SommefliederMaerz16Rueckschnitt

Wollt ihr noch mehr?

Malfatti

Malfatti

"Zum Glück ist Giovanni in Italien", Frau Ha ist erleichtert. Giovanni ist sehr pingelig. Erst...

Dill Senf Dressing

Dill-Senf-Dressing

Salatgewürztütchen? Wirklich? ...

Den Balkon winterfest machen

Den Balkon winterfest machen

...ist für Flora und Fauna eher kontraproduktiv....

Kommentare

  • Garten Fräulein

    29.03.2016

    Ich glaube beim Flieder und Co. geht es noch mit dem Schneiden. Komplizierter wird es da dann schon bei den Obstbäumen....
    Mir fällt es einfach grundsätzlich schwer den Garten einem Kahlschlag zu unterziehen. Das sieht einfach immer so schrecklich aus direkt danach.

    • Ye Olde Kitchen

      30.03.2016

      Ohja Obstbäume sind nochmal eine ganz andere Liga. Wir haben am Samstag ein Pfirsichbäumchen gekauft und werden dann nächstes Jahr berichten ;-)
      Liebe Grüße nach Würzburg, Eva

  • Frau Meise

    21.03.2016

    Liebe Frau Ha,
    mir geht es auch so wie dir! Ich schneide intuitiv, "nach Gefühl", alle Bäume, Obstbäume, Beerensträucher und Sträucher in meinem Garten.
    Wenn ich mir sehr unsicher bin, schlage ich nach. Aber ich finde man entwickelt tatsächlich ein Gefühl für das Beschneiden einer Pflanze!
    Bisher hatte ich auch immer Erfolg damit! Und da die Bäume auf unserer Parzelle sowieso ziemlich verunstaltet waren, als wir sie übernommen hatten, konnte es nur besser werden ;-)
    Liebe Grüße

    • Ye Olde Kitchen

      21.03.2016

      Liebe Frau Meise ;-)
      vielen Dank für deinen Kommentar. Intuition ist beim Gärtnern glaube ich nie verkehrt und wenn ich mir deine Parzelle so anschaue, scheinst du wirklich ein Händchen dafür zu haben!
      Viele Grüße nach Hamburg, Eva

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare