Rote Bete Tarte mit frischem Meerrettich, Walnüssen und Fetakäse

Lange Zeit war es still hier, das Leben fand statt. Jetzt ist der Herbst schon in vollem Gange und es wird Zeit für ein neues Rezept. Für die Herbstrunde von #saisonalschmecktsbesser haben wir endlich mal wieder eine Tarte mit rote Bete, Meerrettich, Walnüssen und Fetakäse gebacken. Und wer weiß, vielleicht folgen hier in den nächsten Wochen auch weitere neue Rezepte.

Rote Bete Tarte mit Walnuessen Meerrettich und Fetakaese2

Bis dahin dürft ihr sehr gern bei unseren Bloggerkolleg_innen vorbeischauen, die allesamt wieder köstliche Gerichte beigesteuert haben:

Möhreneck Sauerkraut-Fenchel-Tarte

Brotwein Pilzgulasch Rezept

Lebkuchennest Bete Bourguignon

thecookingknitter Cremige Wirsing-Pasta mit Schinken und Parmesan

Obers trifft Sahne Vegetarischer Kürbis Burger

Feed me up before you go-go Kürbis-Mangold-Lasagne mit Kürbis-Sherry-Béchamel

Langsamkochtbesser Herbstmenü mit Kürbissalat

Münchner Küche Kürbis-Hackfleisch-Topf

Küchenlatein Blumenkohl-Zitronen-Suppe

Hautgout Pilze finden  

Jankes*Seelenschmaus Wirsing-Spätzle-Pfanne mit Pilzen

pastasciutta.de Sauerkrautgratin mit Kürbis

Kleines Kuliversum Kürbis Panzanella

 

Rote Bete Tarte

Zutaten

Für den Teig:

300g Weizenvollkornmehl

1 TL Salz

3 EL Olivenöl

3g frische Hefe

150ml lauwarmes Wasser

 

Für den Belag:

800g rote Bete

100g geröstete Walnüsse

1-2 EL frisch geriebener Meerrettich

1 kleine Knoblauchzehe

2 EL Schmand

1/2 TL getrocknete Thymianblätter

100g Fetakäse

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig die Hefe mit einem Schluck lauwarmen Wasser verrühren. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel abgedeckt an einen warmen Ort stellen und den Teig eine Stunde gehen lassen.

Währenddessen die rote Bete gar kochen, abkühlen lassen und dann schälen.

Die Hälfte der roten Bete klein schneiden und mit 2 EL Schwand, der Knoblauchzehe, Meerrettich, Salz und Pfeffer zu einer groben Masse pürieren. 70g Walnüsse dazu geben und nochmal kurz pürieren.

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Tarteform mit Backpapier auslegen, den Teig nochmal kurz kneten und zu einem runden Fladen formen (entweder mit den Händen auseinander ziehen und mit einem Teigroller ausrollen). Den Teig in die Form legen und ihn überall bis an den Rand drücken.

Die Betemasse gleichmäßig darauf verteilen. Die restliche Bete in Scheiben halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Betescheiben auf der Karte kreisförmig verteilen.

Den Fetakäse zerbröseln und zusammen mit den Thymianblätter und den Walnüssen darüber streuen. 

Die Tarte 20-25 Minuten backen.

Wollt ihr noch mehr?

Laugenbroetchen selbst backen

Laugenbrötchen

Was wäre das Leben ohne Laugengebäck?...

Mandelplaetzchen

Mandelplätzchen

und eine Buchverlosung zum 2. Advent...

Panettone

{synchronbacken} Panettone

Es hat geklappt, wir haben am Wochenende endlich wieder Zeit gehabt beim Synchronbacken von...

Kommentare

  • Brotwein

    31.10.2021

    So eine Tarte habe ich auch schon gebacken - nur den Meerrettich, den hatte ich da nicht drin. Rote Bete, Feta und Walnüsse sind in so vielen Rezepten einfach eine Traumkombi.
    Viele Grüße Sylvia

  • Gabi

    30.10.2021

    Was rot Bete angeht, so bin ich spätberufen: Ich esse das erst seit kurzem, dann aber eben auch gerne in Kombination mit Feta. Das probiere ich also aus ;-)

  • thecookingknitter

    29.10.2021

    Das sieht ja mega aus! Muss ich mal ausprobieren!

  • Jill

    28.10.2021

    Hallo!
    Die Tarte sieht super aus und ist genau nach meinem Geschmack. Ich liebe Rote Bete zusammen mit Feta sehr sehr gerne :)
    LG,
    Jill

  • Ulrike

    28.10.2021

    Dass die lecker ist weiß ich, etwas Ähnliches habe ich auch schon zubereitet. Sehr köstlich

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare