Gartensalat #7

Tomaten satt - so sollte es momentan aussehen. Leider hat uns da die anhaltende Trockenheit einen Strich durch die Tomatenrechnung gemacht.

Aber von vorn: Als wir den Garten bekamen, war eins ganz klar. Wir brauchen Tomaten, viele, viele Tomaten. Zum gleich vernaschen, für Salate, Ratatouille, Caponata, Bohnen mit Cocktailtomaten und natürlich, um ganz viele Gläser Tomatensoße für den Winter einzukochen. Deshalb legten wir Ende letzten Jahres extra ein Tomatenbeet an, welches mein Bruder höchstprofessionell überdachte. Denn er ist auch ein Tomatenliebhaber und zieht jedes jähr zig alte Sorten selbst heran. 

In diesem Jahr konnte er sich so richtig austoben, da mit unserem Garten plötzlich noch so viel mehr Platz entstanden war. So setzten wir im Mai etwa siebzig Tomatenpflanzen in den Garten. Die meistens geschützt ins überdachte Tomatenbeet. Leider hatte uns die Zeit nicht gereicht die zahlreichen Jungpflanzen im April noch einmal in größere Töpfe umzupflanzen, weshalb die Pflänzchen einen erschwerten Start hatten. Im nächsten Jahr müssen wir dafür auf alle Fälle extra Zeit einplanen.

Tomaten ernten

Sie wuchsen trotzdem gut heran, wurden allerdings nicht so groß, vielleicht 80-100cm und bildeten teilweise nur 1-3 Früchte aus. Nun gießen wir nicht jeden Tag, auch nicht jeden zweiten Tag. Die Tomatenpflanzen mussten die den ganzen Sommer anhaltende Trockenheit also irgendwie überstehen und das haben sie auch. Relativ gut sogar. Wir haben nur drei Früchte wegen Blütenendfäule verloren bisher. 

Seit ein paar Wochen ernten wir nun ein buntes Potpourri an Tomaten. Von grün über hellgelb, sonnengelb, orange, rot bis hin zu fast schwarz ist alles dabei. Der Geschmack ist vorzüglich, mit keiner Supermarkttomate vergleichbar! Leider kann ich mir die ganzen Sortennamen nicht merken, aber mein Bruder weiß zum Glück Bescheid. 

Am liebsten essen wir unsere Tomaten genau so wie ihr es hier seht: mit salz und gutem Olivenöl, maximal etwas basilikum dazu. Ein Hochgenuss!

Gartensalat 7 Tomaten mit Olivenoel und Salz

Zutaten

Tomaten

Olivenöl

grobes Meersalz

Basilikum

Zubereitung

Tomaten aufschneiden, am besten ganz unterschiedlich in große Stücke. Mit Salz bestreuen und Olivenöl darüber träufeln und zum Schluß mit basilikumblättern garnieren.

Wollt ihr noch mehr?

aromatisierter Essig

Essig aromatisieren

Haben wir schon einmal erwähnt, dass wir am liebsten alles selbst machen?...

YOKGarten im Juni 2016

Der YOK-Garten im Juni

Regnerisch war er, der Juni im YOK-Garten. Den Gurkenpflänzchen war das nicht recht....

tomatenliebe

Der YOK-Garten im Juli

Heiß, heißer, der Juli 2015 im YOK-Garten. ...

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare