Bevor Frau Ha und Herr El in den Urlaub entschwinden, werden die Kräuter aus ihrem YOK-Garten konserviert. Der Lorbeerbusch hat einen kräftigen Schnitt nötig und so baumeln nun die Zweige im dunklen Flur von der Decke. Das ist die eine Variante: man bindet Kräutersträuße und hängt sie kopfüber an einem nicht feuchten, eher dunklen Ort auf und lässt sie trocknen. Seitdem Frau Ha jedoch eingesalzenes Gemüse als Allround-Würzmittel für sich entdeckt hat, werden auch die Kräuter eingesalzen. Dieses Jahr kommen Basilikum, Oregano, Estragon, Liebstöckel und Lorbeer in den Salztopf. Man könnte natürlich auch eine Kräutermischung einsalzen, Frau Ha mag die einzelnen Kräuter lieber, deshalb türmen sich in der Küche noch ein paar Gläschen mehr.

make herb salt

Zutaten

1 Bund Basilikum oder Estragon, Oregano, Lorbeer, Liebstöckel, etc.

3-4 EL Meersalz

Zubereitung

Die Kräuter rob hacken und mit dem Salz in die Küchenmaschine geben. Solang klein häckseln, bis die Kräuter sich gut mit dem Salz vermischt haben.

In sterilisierte Gläser füllen. Kühl und dunkel gelagert bringen euch die Kräutersalze durch die kalte Jahreszeit.

Kraeuter konservieren
Kraeuter einsalzen

Wollt ihr noch mehr?

veganer Paprikaaufstrich

Hummus aus Kichererbsensprossen und Paprika

Kichererbsensprossen sind meine absoluten Lieblingssprossen, danach folgen gleich Linsensprossen...

Spinatpfannkuchen Torte2

Spinatpfannkuchen Torte

Saisonal schmeckt's besser...

Panzanella mit roter Bete

Brotsalat mit roter Bete

Taste not waste....

Kommentare

  • Barbara

    18.06.2020

    Hallo ,

    Mein Estragon wächst in den Himmel ,das Liebstöckelchen auch .
    Ich werde einsalzen probieren und habe ein Frage dazu ..
    Der Bund ist wie dick ?? Ich finde es immer schwierig mit Bundangaben das Rezept richtig umzusetzen . Gibt es da ein pi mal daumen ??
    Zu Liebstöckel ...da hatte ich schon einmal gelesen ,dass man den mittleren Stengel stehen lassen sollte ? Weiss ich das noch richtig ?
    Um eine Hilfestellung wäre ich dankbar .

    Mit lieben Grüssen
    Barbara

    • Barbara

      18.06.2020

      Herzlichen Dank .

      Lieben Gruss
      Barbara

    • Ye Olde Kitchen

      18.06.2020

      Liebe Barbara,
      stimmt ein Bund ist immer so eine ungewisse Maßangabe. Ich würde sagen bei "festen" Kräutern wie Estragon, Rosmarin, Thymian, Lorbeer, etc. etwa 80g und Basilikum, Liebstöckel, Selleriegrün, etc. eher 100g.
      Wir lassen beim Liebstöckel immer die inneren Stängel stehen, damit es nicht zu sehr geschwächt wird und im nächsten Jahr wieder prächtig gedeiht.
      Ich hoffe das ist dir eine Hilfe.
      Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen
      Eva

  • Nataliya

    27.10.2019

    Hallo ihr beiden, eure Blog ist großartig. Ich habe noch eine Frage zu dem Kräutersalz. Bei einem Rezept wird das Kräutersalz nicht getrocknet. Ist es trotzdem länger haltbar? Habt ihr das schon ausprobiert? Ich frage nur, weil ihr nebeneinander zwei sehr ähnliche Rezepte vorstellt, aber bei einem wird das Salz getrocknet und bei dem anderen nicht. Vielen Dank im Voraus für eure Antwort.
    Nataliya aus Köln

    • Ye Olde Kitchen

      28.11.2019

      Liebe Nataliya, das eingesalzene Gemüse und auch die eingesalzenen Kräuter sind sehr gut haltbar. Wir machen immer gleich eine große Menge, die dann für ein ganzes Jahr reicht.
      Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen
      Eva

  • Cornelia

    30.10.2016

    Danke für diesen Tipp. Das muss ich bald auch mal machen. Liebe Grüße aus Hamburg Cornelia

    • Ye Olde Kitchen

      31.10.2016

      Liebe Cornelia,
      das ist für mich die einfachste und schnellste Methode alle meine überschüssigen Kräuter haltbar zu machen und man kommt damit super über den Winter.
      Viele Grüße nach Hamburg, Eva

  • Malene

    07.11.2015

    Eine tolle Idee! Das werde ich im nächsten Jahr mal versuchen, wenn ich wieder Angst bekomme, dass die Kräuter im Herbst Ihr Saison Ende finden. Lecker, ich liebe eigene Kräuter.

    • Ye Olde Kitchen

      07.11.2015

      Liebe Malene,
      oha wenn sich im Herbst das Ernteende bei uns auf dem Balkon ankündigt, werden wir ganz wehmütig. Da ist es gut, wenn man sich ein Stück Sommer konservieren kann. Versuche es auf jeden Fall nächstes Jahr!
      Liebe Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva

  • Sara

    17.10.2015

    Das hört sich sehr einfach an. Warum habe ich sowas noch nie gemacht...
    Da werde ich schnell noch ein paar Kräuter sammeln, bevor der erste Schnee kommt.
    Vielen Dank für die Idee!
    Liebe Grüße
    Sara

    • Ye Olde Kitchen

      17.10.2015

      Liebe Sara,
      ja die einfachsten Dinge könne soooo gut sein! Versuche es unbedingt, es lohnt sich!
      Liebe Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

  • Ye Olde Kitchen

    30.09.2015

    Liebe Birgit,
    es freut uns sehr, dass es dir bei uns gefällt! Schau doch gern öfter vorbei!
    Liebe Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva

  • haalölleee hob grod dein BLOG gfunden
    mei do gfallts ma….FREU…freu;;;
    hob di glei gschpeichert das ma uns wieda finden,,,gelle
    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare