Ye Olde Kitchen

Haben wir schon einmal erwähnt, dass wir am liebsten alles selbst machen? Kann man ja mittlerweile ruhig sagen. Wir liegen total im Trend. DIY, #zerowaste, plastikfrei, urbangardening...finden wir toll und sind voll dabei. Momentan wird in Ye Olde Kitchen mit alten Haushaltsmitteln experimentiert, es werden Blüten und Kräuter getrocknet und bald steigen wir in die Seifenproduktion ein. Zwischendurch aromatisieren wir Essig mit den wuchernden Kräutern und Blüten vom Balkon und süßen Früchtchen der Saison. 

Essig selbst zu aromatisieren ist simpel. Man braucht einen guten Essig und Kräuter oder Früchte nach Wahl. Wichtig ist, dass die Kräuter und Früchte von sehr guter Qualität sind. Soll heißen: frische, unbehandelte Ware und Obacht vor Läusen an Kräutern.

Wie man auf den Fotos erkennen kann, setzen wir immer nur kleine Mengen verschiedenster Essige an. Das beruht darauf, dass wir seit eineinhalb Jahren von einer 0,75l-Flasche Holunderbeeren-Essig zehren und diese Flasche einfach nicht leer werden möchte. Diese Woche haben wir Minze-Apfelessig, Liebstöckel-Apfelessig, Erdbeere-Apfelessig, Zitronenbasilikum-Weißweinessig und Estragon-Rotweinessig angesetzt. Der Minze-Essig ist ein neues Experiment, wir sind gespannt, wie er schmecken wird. Falls er zu intensiv wird, können wir immer noch einen Teil davon als Haarspülung benutzen.

Als nächstes werden wir Lavendel- und Rosenblütenessig testen und vielleicht landen auch noch ein paar letzte Holunderblüten im Essig. Macht ihr euren Kräuteressig auch selbst? Habt ihr ein besonderes Rezept für uns?

 

 

aromatisierter Essig

Zutaten

Weißwein-, Rotwein-, Reis- oder Apfelessig

Kräuter, Blüten und Früchte nach Wahl (unbehandelt)

Zubereitung

Kräuter oder Früchte in sterilisierte Gläser schichten und mit Essig nach Wahl aufgießen bis alles bedeckt ist. Der Essig darf für mindestens 1 Woche ziehen und sollte während dessen ab und zu umgerührt oder geschüttelt werden.

Wie lang ihr den Essig aromatisieren lasst, liegt bei euch. Probiert es einfach aus. Wir lassen die Kräuter und Früchte meistens etwa 3-4 Wochen im Essig. Danach werden Kräuter, Blüten oder Früchte mittels Sieb abgeseiht und der fertige Essig in sterilisierte Flaschen gefüllt. 

Rezept Kraeuteressig
Essig ansetzen

Wollt ihr noch mehr?

Lieblingskombination Gurke Borretsch und Dill

Unsere Lieblingskräuter

Unsere Top 7 der Kräuter, die bei uns auf dem Balkon unverzichtbar sind. Warum Top 7? Nun,...

veganer Linsenaufstrich

Linsenaufstrich mit Tomaten und Basilikum

Wir tüfteln weiter an veganen Aufstrichen und heute gibt es das Rezept für einen...

Pesto

Dreierlei Pesto + 1

Wenn Frau Ha anfängt den Balkongarten winterfest zu machen, ist Pesto-Zeit. Dieses Jahr gibt es...

Kommentare

  • Wenke

    15.09.2016

    Hey! :)

    Toller Post! Das sind ja echt coole Sorten, die ihr da gemacht habt bzw. noch testen wollt! Den Zitronenbasilikum-Weißweinessig stelle ich mir besonders lecker vor. :)

    Ein spezielles Rezept habe ich leider nicht für euch, da ich noch nie versucht habe, selber Essig zu aromatisieren, aber da ich es seit einiger Zeit fest vor habe, hatte ich mir diesen Artikel hier mal abgespeichert, in dem man noch einige hilfreiche Tipps finden kann: http://balsamico.org/blog/balsamico_selber_aromatisieren.html

    Wäre auch cool, wenn ihr nochmal berichten könntet, wie der Lavendel- und Rosenessig geschmeckt haben! :)

    Liebe Grüße
    Wenke

  • WirGartenkinder

    20.06.2016

    Hallo Ihr lieben,
    Toll, daran werde ich mich auch mal versuchen. Neben Salat und Co. gebe ich neuerdings auch Essig zur weißen Wäsche. Dafür werde ich erstmal etwas Essig mit Lavendel ansetzen. Und für den Salat vielleicht Rotweinesdis mit Rosmarin? Freu mich schon aufs ausprobieren!
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    • Ye Olde Kitchen

      20.06.2016

      Liebe Claudia,
      das ist ja eine super Idee mit dem Lavendelessig für die Waschmaschine. Das übernehmen wir doch glatt und setzen auch ein Fläschchen an.
      Danke für den guten Tipp und eine gute Woche!
      LG Eva und Philipp

  • Hallo Eva und Philipp,
    ganz toll, dass Ihr Eure eigenen Essige kreiert, das schmeckt man einfach im Salat. Ich fast das Gefühl, ich schaue in mein Regal hinein. Nur mit dem Unterschied, Ihr macht es selbst und ich werde über alle Maßen von meiner Mutter mit den herrlichsten Essigkreationen versorgt und verwöhnt, was ich übrigens sehr zu schätzen weiß. Himbeeressig schmeckt auch vorzüglich und was ganz besonderes im Herbst ist der Holunderbeeren-Balsamico-Essig. Kann ich Euch nur empfehlen.
    Liebe Grüße Sigrid

    • Ye Olde Kitchen

      12.06.2016

      Lieben Dank Sigrid! Immer wieder mit neuen Köstlichkeiten eingedeckt zu werden, hat durchaus auch seinen Reiz. Himbeeressig werden wir auf jeden Fall auch ansetzen in ein paar Wochen. Und die Holunderbeeren mit Balsamico anzusetzen hatten wir uns auch schon überlegt, die brauchen noch einen stärkeren Partner als es der Rotweinessig ist.
      Liebe Grüße, Eva und Philipp

  • Kristina

    12.06.2016

    Dann bin ich eben mal wieder ein Nachmacher - meine Minze duftet den ganzen Balkon voll, da werde ich mal was für Essig abzweigen. Hatte ich schon erwähnt, wie himmlisch ich die Mischung von Tomaten und Minzduft finde? Unser Balkon wird immer mehr zum Miniparadies. Vielleicht schaffe ich es demnächst, dir ein paar türkische Rezepte rüberzuschieben, wenn du mal Lust auf Ausprobieren hast. Bin inzwischen unsterblich in gefüllte Auberginen und Joghurtsuppe, gefüllte Feigen, Granatapfel-Lokum und türkischen Honigmilchpudding verliebt

    • Ye Olde Kitchen

      12.06.2016

      Boah das hört sich gut an, ich brauche auf jeden Fall das Rezept für Joghurtsuppe und Honigmilchpudding und überhaupt für alles ;-) Minze und Tomate haben wir jetzt noch nicht zusammen getestet. Minze wird bei uns eh hauptsächlich für Mojito verwendet. Aber unsere Minzepflanzen wuchern so, dass wir mit dem Trinken nicht hinterherkommen.
      Auf jeden Fall solltest du mal Fotos von deinem Miniparadies zeigen!
      Fühl' dich gedrückt! Eva

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare