Aprikosen-Marmelade

Den Vorratsschrank im Sommer mit eingekochtem und eingelegtem Obst und Gemüse aufzufüllen, ist in Ye Olde Kitchen zur Selbstverständlichkeit geworden. Es geht nichts über ein Butterbrot mit Marmelade, das nach dem vergangenen Sommer schmeckt. Oder die Spannung beim Öffnen eines Glases voller Gewürzgurken, wie werden sie wohl dieses Mal schmecken? 

Beim Marmelade kochen verwendet Frau Ha wenig Zucker, damit der Fruchtgeschmack erhalten bleibt und das Ganze nicht zu süß wird. Je nach Frucht muss man eventuell noch etwas Zucker hinzu fügen. Die leuchtend orangene Marmelade hat Frau Ha mit den letzten Aprikosen aus dem Remstal gekocht.

apricot jam

Zutaten

Für ca. 1200ml:

1,5kg entsteinte Aprikosen

150g Zucker

Saft von einer Zitrone

Zubereitung

Die Aprikosen in einem großen Topf mit dem Zucker mischen und 30 Minuten ziehen lassen. 

Die Aprikosen etwa 30 Minuten einkochen, dabei immer wieder umrühren. Die Früchte mit dem Pürierstab glatt pürieren, Zitronensaft hinzu gießen und weitere 30 Minuten köcheln lassen. 

Die Marmelade heiß in sterilisierte Gläser füllen, für fünf Minuten auf den Kopf stellen, danach umdrehen und auskühlen lassen. Kühl und dunkel gelagert ist die Marmelade mindestens ein Jahr haltbar.

 

apricot jam recipe
Aprikosen Marmelade Rezept

Wollt ihr noch mehr?

zwiebel relish

Relish von roten Zwiebeln

Frau Ha kocht ein Relish - also mit Stückchen. Erst dachte sie, es handele sich um ein Chutney....

Rezept Oelteig

Schneller Ölteig

Es ist Kochtag in Deutschland - initiiert von der ZEIT....

gingerbreadspice

Lebkuchengewürz - YOK-Gewürzmischung

Die YOK-Weihnachtsbäckerei hinkt etwas hinterher dieses Jahr....

Kommentare

  • Ronny Seiler

    19.02.2017

    Hallo,

    das ist normaler Zucker oder Gelierzucker?
    Ich wundere mich hocherfreut über den geringen Zuckeranteil. Liegt das an den Aprikosen oder kann man auch Brombeere, Johannisbeere und Co mit ähnlich wenig Zucker zur Marmelade verzaubern? Ich kannte da bisher immer nur den 1:1 oder 1:2 Zuckeranteil zum gelieren.

    Viele Grüße
    Ronny

    • Ye Olde Kitchen

      20.02.2017

      Hi Ronny,
      das ist normaler Zucker. Wir versuchen immer so wenig wie möglich Zucker zu verwenden. Die Marmelade wird dabei natürlich nicht so fest. Bei Aprikosen funktioniert das super. Allerdings wird es bei Johannisbeeren wahrscheinlich nicht so gut klappen, da wird mehr Zucker nötig sein. Probiere doch einfach ein bisschen aus. Ich fange immer mit sehr wenig Zucker an und gebe dann wenn nötig noch etwas dazu.
      LG Eva

  • Sigrid

    24.07.2016

    Liebe Eva,
    das ist ja angenehm, Deine Aprikosenmarmelade beinhaltet vergleichsweise zu anderen Marmeladen sehr wenig Zucker. Fein, so esse ich meine Marmelade am liebsten, dazu noch ein gebuttertes Brötchen, hmmm.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Ye Olde Kitchen

      25.07.2016

      Liebe Sigrid,
      wir mögen die nicht so süßen Marmeladen sehr und versuchen immer so wenig als möglich Zucker beim Einkochen zu verwenden. Auja auf einem gebutterten Brötchen macht sich die Aprikosenmarmelade hervorragend. Es wird Zeit, dass wir uns wieder ein paar Gläser davon einkochen.
      Liebe Grüße, Eva

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare