Kräutersalz - YOK-Gewürzmischung

Wenn die Natur nach dem Wechsel von Regen und Sonnenschein geradezu explodiert und es im YOK-Garten nur so sprießt, kommen Frau Ha und Herr El mit der Verwertung kaum hinterher. Der Dill wächst dem Himmel entgegen und der Liebstöckel-Busch überwuchert zarte Petersilienpflänzchen und Mangold. 

Da man nie genug Gewürzmischungen in der Küche haben kann, verarbeitet Frau Ha die Kräuter zu feinem Kräutersalz. Man kann es zum Würzen von Suppen und Salatdressings verwenden oder es über frisch gegrilltes Gemüse streuen. 

herb salt

Zutaten

Für ca. 150g:

100g Kräuter (Liebstöckelblätter, Dill, Schnittlauch, Estragonblätter)

6-7 EL Meersalz

Zubereitung

Die Kräuter in kaltem Wasser kurz waschen und trocken tupfen. Alles grob hacken und in der Küchenmaschine mit dem Meersalz häckseln. 

Auf einem Teller ausstreichen und ein paar Stunden trocknen lassen. Am einfachsten ist es, wenn man das Salz in die Sonne stellt. Ist keine Sonne zu sehen, kann man das Salz auch im Backofen bei 40°-50°C trocknen.

Wenn das Kräutersalz komplett getrocknet ist, fügt mahlt man das Salz im Mörser ganz fein oder gibt es noch einmal in die Küchenmaschine. Abgefüllt in Einmachgläser sollte das Salz trocken und luftdicht verschlossen aufbewahrt werden.

mixed herbs
herb salt recipe

Wollt ihr noch mehr?

pasta with kale

Grünkohl-Pasta

Je nachdem wie ernst man es mit der Fastenzeit nimmt, ist das eigentlich gar kein Gericht für...

Kraeuterstraeusse binden

Bunte Kräutersträuße binden

Ein duftender Gruß aus dem Garten...

Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare