Sommergemüse geröstet und süß-sauer eingelegt

Und weiter geht es mit den Einkochrezepten. Wir versuchen den Sommer in so vielen Varianten wie nur möglich ins Glas zu bannen, damit wir auch im Winter noch etwas davon haben. Und da auf Instagram gerade die #zucchiniwochen laufen, gibt es von uns heute ein Rezept bei Zucchinischwemme. Unter dem Hashtag findet ihr die Aktion von Wilde Gartenküche und cuddling carrots , bei der wir die schönsten Zucchinirezepte zusammentragen. Mit dabei sind: Osmers, Der kleine Horrorgarten, Frau Meise, Sophia Hoffmann, Der Hauptstadtgarten, dergartenkanal, Teigliebe, Mrs Greenhouse, Wohnungsgarten, Chestnut&Sage, Syl_Loves, Gartenfräulein und Farmmade Munich. Schaut unbedingt in den nächsten Wochen immer wieder unter #zucchiniwochen vorbei und postet gern auch eure Lieblingszucchinirezepte mit dem Hashtag. 

Heute gibt es also Zucchini zusammen mit Paprika erst geröstet und dann süß-sauer eingelegt. Das passt hervorragend zu einer zünftigen Brotzeit. Man kann daraus aber auch eine schnelle Pastasoße zaubern. Zwiebel und Knoblauch anbraten, mit einem Schluck Wein ablöschen, Tomatenmark dazu, etwas Brühe und das eingelegte Gemüse. So hat man in der kalten Jahreszeit schnell ein bisschen Sommer auf dem Teller.

 

Zucchini und Paprika geroestet und eingekocht

Zutaten

Für vier 200ml-Gläser:

2 Zucchini

2 Paprika (rot und gelb)

2 Hände voll ganz kleine Cocktailtomaten

je zwei Zweige Rosmarin und Thymian

2 EL Olivenöl

1 großzügige Prise Meersalz

 

Für den Sud:

100ml Apfelessig

100ml Wasser

2 EL Rohrohrzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.

Zucchini und Paprika in Würfel schneiden und auf ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform geben. Tomaten und Kräuter dazu geben und mit Salz und Öl mischen.

Für etwa 20-30 Minuten im Ofen anrösten, je nachdem wie braun ihr euer Gemüse haben möchtet.

Währenddessen die Gläser mit heißem Wasser sterilisieren und Essig, Wasser und Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Das Gemüse auf die Gläser verteilen, mit dem kochenden Sud aufgießen und sofort verschließen. Die Gläser umgedreht auf ein Geschirrtuch stellen, nach 10 Minuten umdrehen und überprüfen, ob sich ein Vakuum gebildet hat.

 

Wollt ihr noch mehr?

Balsamicolinsen mit Zucchinigemuese

Balsamicolinsen mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

Zucchini - ein Gemüse, das bei uns auf dem Balkon nie so gut funktioniert hat....

gefuellte Tomate vegan

Gefüllte Tomaten

Saisonal schmeckt's besser...

Sommerfest Dinkelsalat Grillgemuese

Dinkelsalat mit Grillgemüse

Die Kochmädchen feiern ein Sommerfest und wir sind eingeladen!...

Kommentare

  • Sandra

    12.09.2018

    So lecker!! Das hab ich natürlich gleich nachgemacht. Bei mir sind noch Auberginen dazu gekommen, sodass es zum Ratatouille-Gemüse wurde. Mal sehen wie lange es hält... wahrscheinlich wird vorher schon alles vernascht.

    Liebe Grüße, Sandra

    • Ye Olde Kitchen

      13.09.2018

      Liebe Sandra, wir freuen uns sehr, dass wir dich gleich inspirieren konnten. So ist das Bloggen doch am schönsten! Bei uns wird definitiv auch nochmal Nachschub gekocht ;-)
      Liebe Grüße
      Eva+Philipp

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare