Aus dem allerersten frischen Frühlingsgrün machen wir erst einmal ein großes Glas Pesto und überlegen dann, was wir damit alles anstellen könnten.

 

Baerlauchpesto

Zutaten

Für ein richtig großes Glas:

400g Bärlauch

6 EL Nüsse (wir: Haselnüsse und Cashewkerne gemischt)

1 EL grobes Meersalz

etwa 100ml Öl (wir: Erdnussöl)

 

Zubereitung

Den Bärlauch grob hacken. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer homogenen Paste pürieren. Bei Bedarf noch etwas Öl angießen.

Wird das Pesto nicht direkt weiter verwertet, gibt man es vorsichtig in ein sterilisiertes Einmachglas und gießt solang Öl darauf, bis alles bedeckt ist.

Wollt ihr noch mehr?

Eingesalzenes Selleriegruen

Eingesalzenes Selleriegrün

Was macht man mit 1,5 Kilo Stangensellerie? Natürlich erstmal eingesalzenes Selleriegrün für...

parsley pesto

Petersilienpesto

Krautig, erdig, nussig, zitrusfrisch und ölig ist das neue Lieblingspesto! ...

make herb salt

Kräuter konservieren

Bevor Frau Ha und Herr El in den Urlaub entschwinden, werden die Kräuter aus ihrem YOK-Garten...

Kommentare

  • Berliner Küche

    22.03.2016

    Ich liebe Bärlauchpesto! Ich bin schon gespannt, was du damit anstellen wirst. :)

    • Ye Olde Kitchen

      22.03.2016

      Bald folgen ein paar bärlauchige Rezepte. Bin gespannt, ob sie dir gefallen.
      Viele Grüße, Eva

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare