Lauchrisotto

Wir ziehen dieses Jahr zum ersten Mal unseren Lauch selbst. Und zwar in zwei Sorten und mehreren Sätzen. Unser Lauch heißt in diesem Jahr Herbstriese und Freezo, eine frühe und eine späte Sorte, die uns ab Herbst bis in den Frühling mit den hoffentlich schönsten Stangen versorgen. Denn wir haben den Lauch zu schätzen gelernt.

Früher gab es Lauch nur im Suppengemüse - halbe Lauchstange, zwei Karotten, ein Stück Sellerie und etwas Peterling. Heute essen wir Lauch sehr gern, beispielsweise mit Polenta, als Galette oder im Lauchkuchen

Zur Zeit gibt es den Lauch noch auf den Feldern und alles will genutzt werden. So köcheln wir uns ein Risotto mit viel Lauch, ohne Zwiebeln. Der Lauch ersetzt bei uns in der Küche gerade in jedem Gericht die Zwiebeln. Im Risotto kombinieren wir den Lauch mit Zitronenthymian, Oregano und Bohnenkraut. Probiert das unbedingt einmal aus. Die Kombination schmeckt hervorragend.

Lauchrisotto

Zutaten

Für 2 Personen:

2 EL Olivenöl

1 EL Butter

1 Stange Lauch

150g Risottoreis

1 Schuss Weißwein

Brühe oder eingesalzenes Gemüse in Wasser aufgelöst

1 TL getrocknete Kräuter (Zitronenthymian, Oregano, Bohnenkraut)

1 Prise Muskatnuss

Pfeffer

80g Parmesan

Zubereitung

Den Lauch in Ringe schneiden, nehmt dabei ruhig ordentlich von dem grünen Teil dazu. Die Abschnitte könnt ihr im Gefrierschrank sammeln, um später daraus eine Gemüsebrühe zu kochen.

Den Lauch in Olivenöl und Butter in einem Topf 5 Minuten anschwitzen, nicht anbraten. Die Hälfte des Lauchs herausnehmen und beiseite stellen.

Den Risottoreis und die Kräuter mit in den Topf geben und anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und dann nach und nach mit Brühe auffüllen. Am besten in der Nähe bleiben und immer wieder umrühren. Währenddessen den Parmesan fein reiben. Das Risotto braucht etwa 25 Minuten, bis es fertig ist. 

Nun die Hälfte des Parmesan unter das Risotto heben und mit frisch geriebener Muskatnuss und Pfeffer würzen.

Das Risotto auf Teller verteilen und mit dem restlichen Lauch und Käse bestreuen.

Wollt ihr noch mehr?

Lauchpolenta

Lauch-Polenta

Polenta gilt als früheres Arme-Leute-Essen und stammt wie das Risotto aus Norditalien....

Zitronenrisotto

Salzzitronen-Risotto

Manchmal mag ich Lärm ganz gerne. Das Gebrüll eines Fußballspiels, das ich vom Garten aus...

Thymianrisotto

Risotto mit Thymian und roter Beete

"Oooo sole mio, dadaaa dada", tönt es aus der Küche....

Kommentare

  • Susanne

    12.03.2018

    Gravatar for Susanne

    Das klingt nach einer tollen Kombination. Merke ich mir für den nächsten Lauch, der in der Abokiste auftaucht. Danke :-).

    • Ye Olde Kitchen

      12.03.2018

      Gravatar for Ye Olde Kitchen

      Das freut uns Susanne. Lass uns wissen, wie es dir geschmeckt hat!

Kommentieren

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare